Image Module

« Coalition Nationale pour les Droits de l’Enfant (National Coalition Luxembourg) »

Association sans but lucratif (F10409)

Große Themenwoche „Kannerrechter“ vom 16.-24. November im LTPES

Ausstellungen, Workshops, Bücher und Film sollen für Kinderrechte sensibilisieren

Vom 16. bis zum 24. November 2015 findet im Lycée technique pour professions éducatives et sociales in Mersch die zweite Auflage der LTPES-Themenwochen statt. Mittels dieses Projekts sollen die Schüler/innen jeweils verstärkt in verschiedene Aspekte eines zentralen Themas eingeführt werden. Bei der Ausbildung der künftigen Erzieher/innen wird in hohem Maße darauf geachtet, dass Theorie und Praxis möglichst nahtlos ineinandergreifen. Um ihnen die Gelegenheit zu bieten, neben dem Unterricht, den Praktika sowie der aktiven Auseinandersetzung mit Fachliteratur aus der Schulbibliothek einzelne Themen zu vertiefen, wird dabei eine breite Palette an unterschiedlichen Aktivitäten und Medien angeboten, die helfen sollen ein Thema mit seinen verschiedenen Facetten unter die Lupe zu nehmen.

 

Nachdem bei der ersten Themenwoche im März 2015 zunächst die Problematik Demenz und Alzheimer im Fokus zahlreicher Aktivitäten gestanden hat, sollen die Schüler/innen diesmal nachhaltig für die Kinderrechte sensibilisiert werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die drei wichtigen Leitkonzepte „Protection“, „Participation“ und „Provision“. Um die Interessenten möglichst gezielt und praxisorientiert informieren zu können, greift die Organisationsgruppe des LTPES auf die wertvolle Unterstützung und fachkundige Mitarbeit zahlreicher Experten von spezialisierten Organisationen und Hilfsdiensten zurück. Als Vorbereitung haben sich bereits einige Klassen mit ihren Lehrer/innen im Vorfeld der Themenwoche im Rahmen ihres Unterrichts mit dem einen oder anderen Aspekt der Kinderrechte auseinandergesetzt.

Die offizielle Eröffnung der Themenwoche und die Vernissage der Ausstellungen zum Thema „Kinderrechte“ finden am Montag, den 16. November um 12:15 Uhr in den Räumlichkeiten der Schulbibliothek statt. Gezeigt werden ab diesem Tag zum einen die eindrucksvolle Fotoausstellung „Infancia“ der UNICEF, zum anderen eine umfangreiche Ausstellung von themenrelevanten Büchern und Materialien in der Schulbibliothek sowie eine Kunstausstellung zu den Kinderrechten von Schüler/innen des LTPES. Diese drei Ausstellungen sind zwischen dem 16.11. und 18.12 jeweils von montags bis freitags allesamt nicht nur für die Schulgemeinschaft des LTPES, sondern darüber hinaus auch für das interessierte öffentliche Publikum zugängig.

Am Mittwoch, den 18.11. stehen den Schüler/innen und Lehrer/innen des LTPES zwischen 12:00 und 13:50 Uhr insgesamt 7 Workshops zur Wahl, für die sie sich im Voraus anmelden müssen. Diese Workshops werden geleitet von den ausgewiesenen Experten René Schlechter des Ombudscomité fir d’Rechter vum Kand (ORK), Marie Josée Cremer und Laura Bartolini der Association luxembourgeoise pour la prévention des sévices à enfants (Alupse), Luc Both des Centre de Prévention des Toxicomanies (CePT), Barbara Gorges-Wagner und Aline Hartz des Kanner-Jugendtelefon (KJT), Chantal Mertens der ASBL Zesummen fir Inklusioun (Zefi), Jean-Claude Zeimet und Marielle Dostert der Eltereschoul der Fondation Kannerschlass und Paulina Dabrowska des Kannerbureau Wooltz.

Abgeschlossen wird die Themenwoche am 24.11. nachmittags ab 13:30 Uhr mit einer Vorführung des Films „Sur le chemin de l‘école“ für die Schüler/innen des LTPES mit anschließender Besprechung und der Präsentation des Konzepts der „mallette pédagogique“ von Frau Eva-Maria Schmid der SOS Villages d’Enfants Monde und Frau Gesa Schulte von der Kindernothilfe. Die Ausstellungen zum Thema können derweil weit über die Themenwoche hinaus noch bis zum 18. Dezember besichtigt werden.

Die nächste geplante Themenwoche im LTPES wird dann im April 2016 stattfinden und sich mit dem Thema der Migration im Allgemeinen und der Flüchtlingsproblematik im Besonderen befassen.

(mitgeteilt)